»Wer heute nicht an Gestern denkt, hat sein Morgen schon verschenkt.«

Auf das im September 2011 vom Oberverwaltungsgericht Münster gefällte Urteil zur Kostenübernahme bei archäologischen Grabungen im Rahmen von Baumaßnahmen und die sich dadurch ergebenen Folgen für die Bodendenkmalpflege in NRW wurde bereits hingewiesen (s. hier und hier). Um noch stärker die Öffentlichkeit auf die Misere aufmerksam zu machen und sich zugleich für entsprechende Änderungen des Denkmalschutzgesetzes in NRW einzusetzen, fand heute in Düsseldorf eine Demonstration statt, die von der Interessengemeinschaft (IG) Archäologie NRW organisiert wurde.
Auf der Facebook-Seite der IG finden sich Bilder von der Demo.

Außerdem haben die »Westfälschen Nachrichten« in einem Beitrag vom 22. Juni die Problematik nochmal thematisiert, in dem die Bedenken der Archäologen und Bodendenkmalämter zu Worte kommen.

Zu dem Thema s. auch folgende ältere Beiträge (wird gegebenenfalls aktualisiert):

Nachtrag: Morgen, Sonntag, den 1. Juli, wird im WDR-Politmagazin Westpol ein Beitrag zum Thema gesendet: »Wer zahlt für die Archäologie?«

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bodendenkmalpflege abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s